Grand Prix von Großbritannien
Saison 2022
Rennen
03.07.2022
Silverstone, Großbritannien
Kommentar
Scoreboard
Strecke
Kalender
WM-Stand
Highlights
Aktualisieren
 
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden und von einem hitzigen Rennen in Silverstone. Weiter geht es für die Formel 1 bereits in der nächsten Woche. Dann steht der Österreich Grand Prix an. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag!
 
Der WM-Stand
Nach dem Rennen in Silverstone liegt Max Verstappen in der WM weiterhin auf dem ersten Platz. 181 Punkte hat der Niederländer nun auf seinem Konto. Zweiter ist Sergio Pérez mit 147 Punkten. Charles Leclerc ist mit 138 Punkten Dritter.
 
Erste Punkte für Mick Schumacher
In Feierlaune dürfte heute wohl Mick Schumacher sein. Der Haas-Pilot zeigte ein wirklich starkes Rennen und holt mit Platz acht die ersehnten ersten Punkte in der Formel 1. Ein Ergebnis, was vielleicht auch ein wenig die Last von den Schultern nimmt. Auch bei Sebastian Vettel gibt es beim Rennen in Silverstone zählbares. Er wurde Neunter.
 
Leclerc einer der Verlierer
150 Rennen hatte Carlos Sainz warten müssen, nun darf der Spanier sich endlich in die Siegerliste der Formel 1 eintragen. "Ich weiß nicht, was ich sagen soll, es ist unglaublich", äußerte sich Sainz im Siegerinterview. "Vielen Dank an alle. Ich habe gehört, dass Lewis dran war, aber ich habe es geschafft, ihn hinter mir zu halten. Es war nicht einfach, ich hatte im ersten Stint viel mit der Balance zu kämpfen. Plötzlich gab uns das Safety Car die Chance, wieder ins Rennen zu kommen, und wir haben es geschafft!" Weniger erfreut zeigte sich Charles Leclerc. Durch die Fehlentscheidung von Ferrari bei seinem Stopp verlor er nicht nur seine Führung, sondern auch seinen Podestplatz. Die Probleme von Verstappen konnte er damit nicht nutzen, um in der WM viele Punkte aufzuholen.
 
Unvorhersehbares Rennen
Was für ein Rennen in Silverstone! Von der ersten Runde bis zur letzten Runde war viel los. Begonnen hatte das Rennen mit schweren Unfällen. Guanyu Zhou überschlug sich, rutschte auf dem Kopf in Richtung der Barrieren, flog dann über den Reifenstapel und in den Fangzaun. Zhou kam mit dem Schrecken davon und auch Alex Albon scheint sich bei einem parallelen Unfall keine schweren Verletzungen zugezogen zu haben. Er ist zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht worden. Nach dem Neustart war es zunächst Verstappen, der das Rennen im Griff hatte, ehe er von einem Schaden heimgesucht wurde. Verstappen musste an die Box, fiel ins Feld zurück und konnte mit dem angeschlagenen Auto nur noch um ein paar wenige Punkte kämpfen. Daraufhin entwickelte sich ein spannender Kampf zwischen den Ferrari und Lewis Hamilton, den Sainz nach einem Safety Car schließlich für sich entschied, um sich seinen ersten Sieg in der Formel 1 abzuholen.
 
Ende Rennen
Das Rennen auf dem Grand Prix Circuit Silverstone ist beendet. Charles Leclerc beendet das Rennen auf dem vierten Platz vor Fernando Alonso und Lando Norris. Mick Schumacher wird hinter Max Verstappen Achter und holt seine ersten Punkte. Bis zum letzten Meter hatte der Deutsche alles versucht und es hat sogar noch eine kleine Berührung in der letzten Kurve gegeben. Vettel rangiert auf Platz neun vor Kevin Magnussen.
 
Carlos Sainz gewinnt das Rennen des Großbritannien Grand Prix
Es ist geschafft! Ein aufregendes Silverstone-Rennen geht zu Ende und Carlos Sainz darf über seinen ersten Sieg in der Formel 1 jubeln! "Ja, wir haben es geschafft!", jubelt Sainz über Funk. Zweiter wird Sergio Pérez vor Lewis Hamilton, der den Extrapunkt für die schnellste Runde mitnimmt.
 
Noch eine Runde
Es dauert nur noch eine Runde, dann ist das Rennen vorbei. Sainz dürfte der erste Formel-1-Sieg nicht mehr zu nehmen sein!
 
Schumacher mit Vorsicht
Alles legt Mick Schumacher nicht in sein Überholmanöver gegen Max Verstappen hinein. Klar, es geht immerhin um die ersten Punkte. Ganz kalkuliert fährt der derzeit gegen den Red Bull.
 
Auch vorne geht es hoch her
Auch vorne geht es weiterhin hoch her! Fernando Alonso schließt zu Charles Leclerc auf. Bei ihm ist jetzt schon klar, dass Ferrari da völlig auf die falsche Strategie gesetzt hat.
 
Schumacher an Verstappen dran
Kann Mick Schumacher sich vielleicht sogar noch Platz sieben abholen? Der Haas-Pilot liegt im DRS-Fenster zum Deutschen.
 
Überholmanöver von Lewis Hamilton
Jetzt klappt es für Lewis Hamilton. Er geht an Leclerc vorbei und der kann nicht mehr kontern. Hamilton ist der neue Dritte!
 
Leclerc gibt nicht auf
Lewis Hamilton setzt seinen nächsten Angriff gegen Charles Leclerc, doch der schlägt trotz der älteren Reifen zurück und bleibt Dritter. Doch der nächste Angriff von Hamilton kommt bestimmt!
 
Spannende Kampfgruppe
Die Kampfgruppe bleibt weiter eng zusammen. Einzig Sergio Pérez kann sich etwas lösen. Bei ihm wurde allerdings gerade ein Vorfall notiert. Er soll sich verschafft haben.
 
Überholmanöver von Sergio Pérez
Was für ein verrücktes Rennen! Pérez schlägt zurück, geht wieder vorbei und auch Leclerc überholt Hamilton. Dahinter rauschen Alonso und Norris an die Gruppe heran.
 
Überholmanöver von Lewis Hamilton
Großer Jubel auf den Rängen! Sergio Pérez und Charles Leclerc sind sich nicht einig und Lewis Hamilton nutzt das, um an beiden Konkurrenten vorbeizugehen.
 
Überholmanöver von Mick Schumacher
Und Mick Schumacher? Wenn nicht noch etwas passiert, dann gibt es heute tolle Punkte für den Haas-Piloten. Er ist gerade an Vettel vorbeigezogen und ist jetzt Achter.
 
Sainz löst sich
Carlos Sainz weiß, dass er jetzt alles geben muss, wenn er heute seinen ersten Rennsieg feiern möchte. 2,5 Sekunden hat er sich inzwischen von Leclerc lösen können, der Pérez und Hamilton im Nacken hat.
 
Überholmanöver von Mick Schumacher
Mick Schumacher hat ebenfalls einen Platz aufgeholt. Er übernimmt Platz neun vom Teamkollegen. Dicht vor ihm Sebastian Vettel, der seinen Platz beim Restart gegen Verstappen verloren hat.
 
Überholmanöver von Carlos Sainz
Die beiden Ferrari-Piloten geben sich nichts! Carlos Sainz rauscht mit den Softs schnell an den Teamkollegen heran und entscheidet das harte aber faire Duell für sich. Fast zur gleichen Zeit hat sich Sergio Pérez den Mercedes von Hamilton geholt.
 
Neustart ist erfolgt
Der Neustart ist erfolgt! Charles Leclerc zieht vorne souverän weg und auch Sainz kann sich leicht lösen. dahinter kommt es zum Duell zwischen Sergio Pérez und Lewis Hamilton.
 
Safety Car kommt rein
Das Safety Car kommt am Ende dieser Runde wieder rein. Noch zehn Runden sind nach dem Restart noch zu fahren. Leclerc führt vor Sainz und Hamilton. Vettel ist Siebter, Schumacher Zehnter.
 
Zurückrundungen laufen
Das Auto von Ocon steht hinter den Barrieren und aktuell laufen die Zurückrundungen. Ricciardo und Tsunoda sind diejenigen, die jetzt an der Schlage vorbeifahren dürfen.
 
Boxenstopp von Lance Stroll
Lance Stroll kommt jetzt auch rein und so rutscht Mick Schumacher jetzt wieder in die Top Ten hinein. Er ist hinter Verstappen auf dem Soft.
 
Leclerc hat nicht gewechselt
Charles Leclerc war einer derjenigen, die nicht zum Reifenwechsel gekommen waren. Er ist auf der härtesten Mischung. Dahinter haben alle Soft.
 
Vettel und Schumacher ziehen nach
Sebastian Vettel und Mick Schumacher kommen jetzt ebenfalls rein und absolvieren ihre Stopps. Bei Vettel passt alles, Schumacher indes steht sehr lange und rutscht tatsächlich wieder aus den Punkten! Er ist Elfter!
 
Einige kommen zum Stopp
Sebastian Vettel hat Pech und ist an der falschen Stelle, als das Safety Car kommt. Er ist schon an der Einfahrt vorbei. Sainz, Hamilton und Pérez kommen rein. Auch Alonso war zum Wechsel.
 
Safety Car
Das Safety Car kommt tatsächlich auf die Strecke. Jetzt wird noch einmal alles neu gemischt!
 
Defekt bei Esteban Ocon
Probleme bei Esteban Ocon! Er wird langsamer und Verstappen schlüpft vorbei. Wenig später muss er dann komplett abstellen. Die Stelle ist ungünstig und er steht mitten auf der Strecke. Kommt noch mal das Safety Car?
 
Schumacher an Verstappen dran
Mick Schumacher ist an Max Verstappen dran und liegt jetzt innerhalb des DRS-Fensters zum Niederländer. Kommt es gleich zum Überholmanöver?
 
Hamilton macht wieder Druck
Lewis Hamilton hat einige Runden gebraucht, um seine Reifen auf Temperatur zu bringen, jetzt aber fährt er wieder die schnellsten Zeiten an der Spitze und macht Boden in Richtung den Ferrari gut. Noch zwei Sekunden fehlen zu Sainz.
 
Überholmanöver von Esteban Ocon
Verstappen hat gegen Ocon kaum Möglichkeiten, sich zu wehren und muss sich gegen Esteban Ocon geschlagen geben. Verstappen rutscht auf Platz neun ab.
 
Kann Vettel durchfahren?
Sebastian Vettel liegt weiter auf Platz sieben und wird jetzt sicherlich probieren, mit seinem derzeitigen Reifensatz durchzufahren. Kommt er noch mal an der Box, dann fällt er aus den Punkten.
 
Verstappen unter Druck
So eine Situation erlebt Verstappen normalerweise auch eher selten. Von hinten rauscht Esteban Ocon heran und macht jetzt Druck auf den Red Bull.
 
Boxenstopp von Lando Norris
Lando Norris kommt war an der Box. Für die letzten Runden holt sich der McLaren-Pilot die harten Reifen ab. Auf Platz fünf geht es wieder auf die Strecke.
 
Boxenstopp von Lewis Hamilton
Spannung im Fernduell mit Leclerc! Lewis Hamilton kommt an die Box und wechselt die Reifen. Der Stopp war nicht optimal und es dauert 4,3 Sekunden, bis die Arbeiten abgeschlossen sind. Leclerc rutscht vorbei und auch Sainz schlüpft durch.
 
Überholmanöver von Mick Schumacher
Klasse! Mick Schumacher geht an Nicholas Latifi vorbei und übernimmt Platz zehn. Jetzt heißt es Daumendrücken, dass Schumacher das so durchbringen kann. Dann wären es seine ersten Punkte in der Formel 1!
 
Wo liegen die deutschen Fahrer?
Sebastian Vettel findet sich aktuell auf dem siebten Platz wieder. Die Frage wird sein, ob er noch mal kommen muss, da er den Reifenwechsel auf Medium sehr früh absolviert hat. Mick Schumacher liegt auf Platz elf und macht gerade Druck auf Latifi.
 
Überholmanöver von Charles Leclerc
Bei Ferrari wird derweil der Platztausch absolviert. Leclerc wird am Teamkollegen vorbeigelassen und wird jetzt versuchen, den Abstand zu Hamilton zu verkleinern, um beim Stopp von Hamilton wieder vorbeizukommen.
 
Neues von Zhou
Gute Nachrichten von Zhou. Er wurde nach seinem Crash für gesund erklärt und aus dem Medical Center entlassen. Neuigkeiten von Albon gibt es noch keine neuen.
 
Boxenfunk Carlos Sainz
Carlos Sainz bekommt jetzt eine klare Ansage über Funk. Er muss eine bestimmte Rundenzeit fahren, ansonsten darf Leclerc an ihm vorbeifahren.
 
Boxenfunk Charles Leclerc
"Dürfen wir frei fahren?", fragt Charles Leclerc über Funk nach. Er liegt nur noch knapp hinter seinem Teamkollegen.
 
Verstappen hadert hinter Vettel
Max Verstappen hadert weiterhin mit seinem Auto. Er kann momentan die Zeiten von Vettel gerade so fahren, kann aber nicht wirklich in Richtung des Deutschen aufschließen.
 
Aufgabe von Pierre Gasly
Große Reparaturen gibt es aber nicht in der Box von AlphaTauri. Das Auto von Gasly wird in die Garage geschoben und er gibt das Rennen auf.
 
Gasly muss reinkommen
Die Rennleitung zeigt Pierre Gasly die schwarze Flagge mit gelbem Punkt. Heißt, es gibt einem Schaden an seinem Auto und das Team muss das jetzt zwingend reparieren, wenn er nicht disqualifiziert werden möchte.
 
Hamilton-Zeiten weiter gut
Die Zeiten von Lewis Hamilton sind an der Spitze weiterhin gut und der Brite bleibt zunächst draußen. 17,8 Sekunden beträgt sein Abstand zum ersten Ferrari von Sainz.
 
Boxenfunk Max Verstappen
"Warum hat ihr mir diese Reifen draufgezogen, wo ich doch den Schaden habe", schimpft Verstappen über Funk. "Es fühlt sich an, als würde ich auf Eis fahren."
 
Boxenstopp von Charles Leclerc
Charles Leclerc kommt zu seinem Stopp rein. Es gibt den Hard und damit dürfte er jetzt das Rennen durchfahren. Auf Platz drei hinter Sainz geht es für ihn wieder raus.
 
Boxenfunk Max Verstappen
"Ich habe keinen Grip", funkt Verstappen. Vettel kann ihm aktuell davonfahren.
 
Boxenstopp von Max Verstappen
Max Verstappen kommt erneut an die Box. Man verstellt einige Kleinigkeiten an der Balance und schickt ihn mit der härtesten Reifenmischung wieder raus. Er kommt direkt hinter Vettel auf Platz acht wieder raus.
 
Boxenstopp von Esteban Ocon
Esteban Ocon kommt an die Box und kommt vor Schumacher wieder raus. Auch Magnussen war bei seinem Stopp. Für ihn geht es hinter Schumacher zurück, der heute die große Chance auf Punkte hat. Derzeit ist der Deutsche Elfter.
 
Boxenfunk Lewis Hamilton
"Die Reifen sind weiterhin gut", informiert Hamilton sein Team. Zuletzt war er eine neue schnelle Rennrunde gefahren.
 
Hamilton schneller
Leclerc hat jetzt zwar freie Fahrt, ist aber weiterhin langsamer als Hamilton hinter ihm. Der Abstand zwischen den beiden Piloten ist auf 1,8 Sekunden geschrumpft.
 
Aufgabe von Valtteri Bottas
Valtteri Bottas muss sein Rennen vorzeitig beenden und wird von den Mechanikern an die Box geschoben. Es ist der vierte Ausfall im heutigen Rennen.
 
Boxenstopp von Carlos Sainz
Ferrari löst sein Problem mit einer Boxenstopp-Order an Carlos Sainz. Es gibt die härteste Mischung und er kommt hinter Hamilton wieder zurück auf den Kurs.
 
Boxenstopp von Mick Schumacher
Mick Schumacher kommt an die Box. Es gibt den härtesten Reifen und er kommt hinter Vettel und Latifi wieder auf die Strecke. Perfekt war der Stopp nicht. Ein bisschen Zeit hat Schumacher da doch verloren.
 
Verstappen kämpft mit stumpfen Waffen
Max Verstappen kämpft weiter hinten im Feld mit stumpfen Waffen. Durch die Beschädigung fährt der derzeit sogar langsamer als Alonso vor ihm. Beschädigt hatte er sich das Auto vermutlich durch ein fliegendes Teil von Sainz-Ferrari.
 
Hamilton kommt näher
Lewis Hamilton dürfte das freuen, denn solange sich die Ferrari vorne nicht einig sind, kann er weiterhin aufschließen. 3,5 Sekunden liegt er noch hinter dem zweiten Ferrari von Leclerc.
 
Wie entscheidet sich Ferrari?
Ferrari steht vor einem Dilemma. Sainz wurde gesagt, dass seine Zielzeit 1.32,9 Minuten beträgt, aber er liegt vier Zehntelsekunden darunter. Leclerc bittet dahinter um eine Überholmöglichkeit, da er glaubt, dass er schneller fahren kann.
 
Schumacher schnuppert an Top Ten
Mick Schumacher schnuppert seinerseits gerade an den Top Ten. Er ist derzeit Elfter. Allerdings muss auch er natürlich noch stoppen.
 
Boxenstopp von Pierre Gasly
Pierre Gasly kommt an die Box und absolviert als nächster Fahrer seinen Stopp. Er bekommt den harten Reifen aufgezogen und kommt hier Vettel wieder auf die Strecke.
 
Hamilton kommt von hinten
Lewis Hamilton fährt die neue schnelle Rennrunde und schließt aktuell zum Ferrari-Duo auf. Noch gut vier Sekunden beträgt sein Rückstand.
 
Strafe für Yuki Tsunoda
Yuki Tsunoda wird für den Unfall mit Teamkollege Gasly von der Rennleitung bestraft. Er erhält eine Fünf-Sekunden-Strafe.
 
Boxenfunk Max Verstappen
Das Team informiert Verstappen, dass am Auto was kaputt ist. Allerdings sei es nichts Kritisches und er könne weiterfahren. Der Schaden würde aber zu einem Performance-Verlust sorgen.
 
Boxenfunk Max Verstappen
"Da ist 100 Prozent irgendwas gebrochen!", meldet Verstappen. Er fährt aber erst einmal weiter.
 
Boxenfunk Max Verstappen
Das Drama geht weiter! Max Verstappen funkt, dass das Auto sicher immer noch nicht gut fahren lasst. "Da muss irgendwas mit dem Auto sein. Es ist immer noch nicht gut!"
 
Boxenstopp von Max Verstappen
Max Verstappen wird zwar von Sainz überholt, hat aber relativ wenig verloren und rettet sich zum Reifenwechsel an die Box. Er erhält den Medium und kommt auf Platz sechs wieder auf die Strecke.
 
Boxenfunk Max Verstappen
Drama um Verstappen! Der Niederländer wird langsam und meldet über Funk, dass er über ein Teil gefahren ist! "Ich glaube, ich haben einen Reifenschaden!"
 
Dreher von Yuki Tsunoda
Es gibt kurzzeitig gelbe Flaggen! Die beiden Teamkollegen Gasly und Tsunoda kommen sich in die Quere und Tsunoda dreht sich weg. Er kann aber weiterfahren.
 
Verstappen fährt weg
Max Verstappen fackelt nicht lange und fährt direkt weg vom Ferrari-Konkurrenten. Schon über eine Sekunde konnte er zwischen sich und Sainz setzen.
 
Überholmanöver von Max Verstappen
Führungswechsel! Carlos Sainz leistet sich einen Fehler, kommt weit raus und schon ist Verstappen da! Auf der Hangar Straight hat Verstappen leichtes Spiel und übernimmt die Spitze im Rennen.
 
Boxenfunk Carlos Sainz
"Er ist ein bisschen schneller", funkt Carlos Sainz seinem Team. Verstappen liegt nur noch 0,6 Sekunden hinter ihm.
 
Neue Info bezüglich Zhou und Albon
Von der FIA gibt es derweil eine neue Information bezüglich Zhou und Albon. Zhou befindet sich demnach weiterhin im Medical Center unter Beobachtung. Alex Albon sei vorsorglich mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus geflogen worden. Hoffen wird das Beste für ihn!
 
Verstappen lauert auf Sainz
Max Verstappen hat sich an der Spitze nicht von Sainz abschütteln lassen. Er liegt mit 0,8 Sekunden Rückstand weiterhin im DRS-Fenster zum Spanier. Charles Leclerc liegt 1,9 Sekunden dahinter, ehe eine große Lücke zu Hamilton klafft.
 
Boxenstopp von Sebastian Vettel
Sebastian Vettel war ebenfalls gerade an der Box. Er kommt mit gebrauchten Mediums auf Platz 17 wieder raus.
 
Überholmanöver von Lewis Hamilton
In der sechsten Runde geht Hamilton in Brooklands an Norris vorbei. Zwischen den beiden ging es um Platz vier. Fast zeitglich hat Alonso den Alpine von Pierre Gasly überholt.
 
Boxenstopp von Sergio Pérez
Sergio Pérez kommt an die Box, damit der Frontflügel getauscht werden kann. Das kostet natürlich Zeit und er wird ans Ende des Feldes zurückgereicht.
 
Boxenfunk Charles Leclerc
Charles Leclerc fragt über Funk nach, ob es einen Schaden am Auto gibt. Einige kleine Endplatten scheinen davongeflogen zu sein, ansonsten kam er relativ glimpflich davon. Eine Strafe gibt es nicht gegen Verstappen.
 
Vorfall zwischen Verstappen und Leclerc notiert
Die Rennleitung hat einen Vorfall zwischen Verstappen und Leclerc notiert. Es geht um eine Berührung in den ersten Kurven. Eine Untersuchung wurde aber noch nicht angekündigt. Auch zwischen Pérez und Leclerc gab es eine Berührung. Der Mexikaner ist mit Schaden am Frontflügel unterwegs.
 
Start, die Zweite!
Der Restart ist erfolgt und es gibt gleich zu Beginn richtig Pfeffer an der Spitze! Sainz macht sich breit, kämpft hart gegen Verstappen und hält seinen zweiten Platz. Dahinter hat Leclerc erst mit Pérez und dann mit Verstappen zu tun.
 
Alle machen sich bereit
Die 17 Fahrer sind zurück in der Startaufstellung. Es dauert nicht mehr lange, bis der Restart erfolgt. Hoffentlich dieses Mal ohne großen Crash! Sainz steht vor Verstappen und Leclerc. Verstappen hat den Soft gegen den Medium getauscht.
 
Es geht zurück auf die Strecke
Hinter dem Safety Car geht es zurück auf die Strecke in Richtung Startaufstellung für den stehenden Start. Nicht mehr dabei sind nach den Unfällen in der Startphase George Russell, Guanyu Zhou und Alex Albon. Yuki Tsunoda und Esteban Ocon können nach Reparaturarbeiten wieder teilnehmen.
 
Um 16:56 Uhr geht's weiter
Es gibt eine Zeit für den Restart. Um 16:56 Uhr soll es losgehen! Einige Fahrer sind schon eingestiegen, andere machen sich jetzt auf zu ihrem Auto.
 
Boxenfunk Valtteri Bottas
Valtteri Bottas erhält über Funk derweil neue Informationen über seinen Teamkollegen. "Zhou ist bei Bewusstsein, er spricht, es gibt keine Brüche und in Anbetracht der Umstände geht es ihm ziemlich gut", wird Bottas mitgeteilt.
 
Die Startreihenfolge ist bekannt
Noch gibt es keine Information, wann der Restart erfolgen soll. Die Rennleitung gibt aber bereits bekannt, wie gestartet wird. Nämlich nach der ursprünglichen Startaufstellung. Also Sainz vor Verstappen und Leclerc. Es soll einen stehenden Start geben.
 
Vettel erwischte Albon
Alex Albon war übrigens nicht direkt in den Gasly/Russell/Zhou-Zwischenfall involviert. Er wurde im Startgetümmel weiter hinten von Sebastian Vettel erwischt.
 
Demonstrationen waren wohl auf der Strecke
Die FIA informiert derweil über einen weiteren Zwischenfall abseits der Kameras. Während der roten Flaggen sollen mehrere Personen versucht haben, die Strecke zu betreten. Diese hätte man aber am Vorhaben hindern können. Vermutlich handelt es sich um Klima-Aktivisten. Diese hatten vor dem Wochenende Demonstrationen angekündigt.
 
Bilder vom Unfall
Inzwischen gibt es auch Bilder vom Unfall. Am Start geht Stroll zwischen Zhou und Russell. Dann kommt es zur Kettenreaktion! Das Auto von Zhou wird von Russell hochgehebelt, dreht sich auf den Kopf, schleudert dann ins Kiesbett und fliegt tatsächlich noch über den Reifenstapel in den Fangzaun. Da hatte er richtig Glück, dass der Unfall wohl verhältnismäßig glimpflich ausgegangen ist.
 
Offizielle Info der FIA
Es gibt eine offizielle Info der FIA. Man teilt mit, dass nach dem Zwischenfall zu Beginn des Rennens sofort Rettungskräfte vor Ort waren und Albon und Zhou in das Medical Center gebracht wurden. Beide Fahrer seien bei Bewusstsein und werden untersucht.
 
Russell diskutiert
George Russell diskutiert derweil mit Jo Bauer. Sein Auto steht dahinter auf dem Abschleppwagen. Klar, Russell möchte die Erlaubnis, dass man sein Auto wieder herrichten darf. Aber ob er damit Erfolg hat? Die Regel besagt normalerweise, dass man aus eigener Kraft zurück an die Box kommen muss. Russell aber war nur ausgestiegen, um zu schauen, was mit Zhou ist.
 
Zhou raus aus dem Auto
Zhou soll nach Berichten von "Sky England" aus dem Auto sein und wird jetzt auf einer Trage im Krankenwagen abtransportiert. Offizielle Bilder gibt es aber weiterhin nicht.
 
Können Tsunoda und Ocon weiterfahren?
Yuki Tsunoda und Esteban Ocon konnten sich nach dem Massenunfall zurück in die Box retten, doch können sie auch weiterarbeiten? Derzeit arbeiten die Mechaniker an den Autos.
 
Neues von Zhou
Aus der Alfa Romeo-Garage gibt es gute Nachrichten. Gegenüber "Sky Deutschland" hat Alfa Romeo gerade informiert, dass Guanyu Zhou in Ordnung sein soll. Bilder von der Unfallstelle gibt es noch nicht.
 
Bange Minuten
Die Autos sind zurück in der Boxengasse. Noch immer gibt es keine Bilder von Guanyu Zhou oder vom Startunfall. Hoffen wir, dass der Unfall glimpflich ausgegangen ist!
 
Russell steigt aus
Russell steigt aus seinem kaputten Mercedes aus. Auch Alex Albon hat das Rennen beendet. Yuki Tsunoda und Esteban Ocon sind mit defekten Boliden auf der Strecke und kommen langsam zurück an die Box. Noch keine Bilder gibt es von Zhou. Er scheint derjenige gewesen zu sein, der sich überschlagen hatte. Hoffen wird das Beste!
 
Rote Flagge
Es gibt direkt die rote Flagge und den Rennabbruch! Einige Autos sind beschädigt unterwegs. Russell steht mit Schaden und auch Alex Albon war in den Crash involviert. Er steht neben der Strecke. Auch Zhou scheint dabei gewesen zu sein.
 
Start Rennen
Die Ampeln sind aus, das Rennen in Silverstone läuft! Max Verstappen kommt richtig gut weg und übernimmt die Spitze vor Sainz. Dahinter gibt es einen großen Crash! Ein Auto überschlägt sich und rutscht ins Kies!
 
Gleich geht's los
Das Feld kehrt zurück auf die Startaufstellung. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis der Start erfolgt!
 
Einführungsrunde läuft
Die Einführungsrunde läuft und Carlos Sainz führt zum ersten Mal in seiner Karriere das Feld durch die Aufwärmrunde. Der Großteil setzt am Start auf den Mediumreifen. Verstappen setzt auf dem Soft, um so den Startvorteil zu haben. Auch Latifi, Albon, Magnussen und Vettel starten auf der weichsten Reifenmischung. George Russell startet auf dem harten Reifen.
 
Der Blick in den Himmel
Der Himmel über Silverstone ist weiterhin dunkel und Regen im Rennen nicht ausgeschlossen, wenn die Regenwahrscheinlichkeit vom Wetterdienst der Formel 1 auch nur auf 20 Prozent beziffert wird. Die Streckentemperatur liegt bei 27 Grad, die Lufttemperatur bei kühlen 17 Grad.
 
Die Strecke
Der Silverstone Circuit nördlich von London ist seit der ersten Stunde im Programm der Formel 1 und gehört zu den Klassikern im Motorsport. Vor allem die vielen fließenden Kurvenkombinationen machen die 5,891 Kilometer in Silverstone zu einem Highlight. Die Abfolge Copse, Maggotts und Becketts, die mit mehr 250 km/h gefahren werden, verlangt von den Fahrern alles ab.
 
Der WM-Stand
In der Weltmeisterschaft hat sich Max Verstappen einen kleinen Vorsprung verschaffen können. Vor dem Rennen in Silverstone kommt Verstappen auf 175 Punkte. 129 Punkte hat Teamkollege Sergio Pérez auf seinem Konto. Charles Leclerc, der vor allem zu Saisonbeginn starke Ergebnisse ablieferte, ist mit 126 Zählern Dritter. Sebastian Vettel liegt mit 13 Zählern hinter Daniel Riccairdo auf Rang 14. Mick Schumacher hat noch keinen Punkt in der Saison geholt.
 
Arbeiten am Leclerc-Ferrari
Am Auto von Leclerc wird aktuell gearbeitet. Unter Aufsicht von FIA-Mann Jo Bauer wurde an der rechten Seite des Ferrari geschraubt. Scheint aber, als hätte man das Problem bereits wieder gelöst. Förderlich für die Vorbereitung in Richtung Rennen ist das aber sicher nicht.
 
Latifi in den Top Ten
Die große Überraschung des Qualifyings dürfte Nicholas Latifis Platz in den Top Ten sein. Latifi hat bislang eine schwere Saison hinter sich und sein Platz für das kommende Jahr wackelt bei Williams gehörig. Auf der nassen Strecke aber behielt Latifi gestern den Überblick und fuhr bis ins Q3 hinein. Groß dürfte die Chance auf Punkte heute aber nur dann sein, wenn das Wetter erneut verrücktspielt.
 
Aston Martin hadert mit Regen
Auch Sebastian Vettel dürfte am Samstag bedient gewesen sein. Der Aston Martin funktionierte ähnlich wie in Kanada so gar nicht im Regen und der Heppenheimer muss heute ebenfalls von weit hinten ins Rennen starten. Mehr als Startplatz 18 sprang für Vettel nicht raus. Noch weiter hinten steht Teamkollege Lance Stroll, der als Letzter in das Silverstone-Rennen gehen wird.
 
Schumacher nach Lenkproblemen weit hinten
Mick Schumacher hatte Regen in Großbritannien eigentlich als seine große Chance gesehen, einen guten Startplatz im Qualifying herauszufahren. Dann aber kam für den deutschen nach technischen Problemen ganz anders. Beide Haas-Boliden wurden durch Lenkprobleme schon in Q1 ausgebremst. Mehr als Platz 19 war für Schumacher am Ende nicht möglich. Teamkollege Kevin Magnussen steht mit Position 17 auch nicht viel weiter vorne.
 
Wetter auch heute die Unbekannte
Auch heute ist das Wetter eine der großen Unbekannten vor dem Rennen. Die Strecke ist trocken, aber es gibt dunkle Wolken am Horizont und erste Tropfen. Noch aber ist Slick-Wetter in Silverstone. Mal abwarten, ob es so bleibt oder der Regen stärker werden.
 
Sainz von der Pole
Carlos Sainz hatte lange auf diesen Augenblick gewartet, bei seinem 150. Grand-Prix-Wochenende ist es nun soweit und der Spanier kann seine erste Pole in der Formel 1 feiern. Im Regen-Qualifying war Sainz in Q3 stark unterwegs und setzte sich am Ende mit einem hauchdünnen Vorsprung gegen Max Verstappen durch. Der Niederländer war ebenfalls auf einer schnellen Runde, musste aber nach gelben Flaggen wegen eines Drehers von Leclerc vom Gas gehen. Leclerc steht auf Platz drei, Pérez wird von Position vier das Rennen angehen.
 
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zur Formel 1 auf der Traditionsstrecke in Silverstone. Um 16:00 Uhr startet das Rennen!