Ski Alpin
Abfahrt II der Herren
05.12.2021
Beaver Creek, USA
Highlights
Aktualisieren
 
Absage!
Es war fast schon zu erwarten, nun ist es offiziell! Die Abfahrt der Männer in Beaver Creek muss wegen zu starken Windes auf der Piste abgesagt werden! Am kommenden Wochenende sind dann in Val d´Isere wieder die Techniker dran, bevor es in zwei Wochen in Gröden wieder mit Tempo zur Sache geht. Tschüss aus Beaver Creek und bis zum nächsten Mal!
 
Nicht vor 21:30 Uhr
Es sieht nicht gut aus für die Abfahrer in Beaver Creek. Der Wind lässt einfach nicht nach und ein möglicher Start wurde erneut verschoben. Vor 21:30 Uhr passiert hier nichts, um 21 Uhr soll final entschieden werden, ob überhaupt gefahren wird.
 
Nächste Verschiebung
Der starke Wind im oberen Bereich der Piste sorgt nach wie vor für Probleme. Auch um 20:30 Uhr kann in Beaver Creek sicher nicht gestartet werden und die Offiziellen haben den Start gerade erneut verschoben. Ob es um 21 Uhr dann tatsächlich losgehen kann, wird in einer guten halben Stunde entschieden. Wir behalten das Geschehen natürlich im Blick.
 
Feuz will ganz nach vorne
Der überragende Abfahrer der letzten vier Jahre Beat Feuz stand auch in dieser Saison bei beiden Rennen auf dem Treppchen. Nach zwei dritten Plätzen soll es für den 34-Jährigen diesmal ganz nach vorne gehen. Marco Odermatt überzeugte in Beaver Creek bereits mit seinem Super-G-Sieg und war auch in der Abfahrt in diesem Winter bereits Vierter. Niels Hintermann will nach seinem siebten Rang gestern erneut in die Top Ten. Außerdem gehen Urs Kryenbühl, Stefan Rogentin, Gilles Roulin, Ralph Weber und Nils Mani für die Schweiz an den Start.
 
Österreich stark besetzt
Im österreichischen Lager ruhen die Hoffnungen nicht nur auf Lake-Louise-Abfahrtssieger Matthias Mayer. Vincent Kriechmayr stand in diesem Winter auch schon auf dem Abfahrtstreppchen, zudem rasten Max Frank und Daniel Hemetsberger schon in die Top Ten. Daniel Danklmaier, Otmar Striedinger, Christian Walder und Stefan Babinsky komplettieren das ÖSV-Aufgebot.
 
Start verschoben
Aufgrund starken Windes auf der Piste ist der Start der Abfahrt soeben um eine halbe Stunde verschoben worden. Vor 20:30 Uhr wird es also nicht losgehen in Beaver Creek.
 
Deutsches Quintett dabei
Für Deutschland gehen die gleichen fünf Athleten an den Start wie gestern. Dominik Schwaiger war als Elfter bester DSV-Starter geworden und zeigte gute Form. Die beiden Vizeweltmeister Andreas Sander und Romed Baumann hatten hingegen beide noch jede menge Luft nach oben und wollen heute zulegen. Außerdem sind Josef Ferstl und Simon Jocher dabei.
 
Mammutprogramm für die Speedfahrer
Mit der heutigen Abfahrt steht für die Geschwindigkeitsfahrer das vierte Rennen innerhalb von vier Tagen auf dem Programm. Bisher hat vor allem ein Athlet dem Weltcup in Beaver Creek seinen Stempel aufgedrückt. Aleksander Aamodt Kilde konnte sich sowohl einen Super G als auch die gestrige Abfahrt sichern und gilt somit auch heute als Topfavorit. Die erste Abfahrt des Jahres hatte Österreichs Matthias Mayer gewonnen, der auch heute wieder angreifen will. Zudem muss man natürlich den vierfachen Gewinner des Abfahrtsweltcups Beat Feuz aus der Schweiz und den Italiener Dominik Paris auf dem Zettel haben.
 
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Abfahrtsrennen der Männer in Beaver Creek! Nach dem gestrigen Triumph des Norwegers Aleksander Aamodt Kilde stürzen sich die Athleten heute ab 20 Uhr ein zweites Mal die berühmte Piste Birds of Prey herunter.